Autorinnen und Autoren der GfH Biberach und ihre Veröffentlichungen

Die folgende AutorInnen, die Mitglieder der Gesellschaft für Heimatpflege sind, schreiben regelmäßig in den Heimatkundlichen Blättern. Der Kurzbiografie ist die Liste ihrer Veröffentlichungen beigefügt.

Adler, Reinhold, Fischbach. Geboren 1943. Bis 2004 Realschullehrer in Biberach. Preisträger der Gesellschaft Oberschwabens für die Erforschung der Heimatgeschichte.

Angele, Johannes, Reinstetten. Geboren 1952 in Reinstetten. Maschinenbauingenieur. Produktionsfirma für Maschinen und Werkzeuge fürs Schmiedehandwerk. Inhaber eines kleinen Verlages für heimatgeschichtliche Bücher und aus dem Schmiedebereich. Vorsitzender der IG-Heimatforschung Kreis Biberach.

Aßfalg, Winfried, Riedlingen. Geboren 1940 in Aitrach, Studium der Sonderpädagogik, Rektor a.D., ehemaliger Vorsitzender des Altertumsvereins 1851 e.V. Riedlingen, Träger zahlreicher Auszeichnungen wie des Verdienstordens des Landes Baden-Württemberg und der Bundesverdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland. Verleihung des Titels Professor durch Ministerpräsident Kretschmann 2019.

Degreif, Uwe, Dr., Biberach, geb. 1953 in Wiesloch. 1974 Abitur; Lehre als Raumausstatter in Heidelberg, Tätigkeit als Polsterer;1981 Lehre als Bauzeichner in einem Stuttgarter Architekturbüro.1986 bis 1991 Studium der Kunstgeschichte und Empirischen Kulturwissenschaft an der Universität Tübingen, 1995 Promotion über Kunstkonflikte in Baden-Württemberg. 1997 bis 2020 stellvertretender Leiter Museum Biberach. Arbeitsschwerpunkte sind die Kunst der Region Oberschwaben im 19. und 20. Jahrhundert.

Diemer, Kurt, Dr., Biberach. Geboren 1942 in Biberach. Studium der Geschichte, Politik und Germanistik in Tübingen und Wien, 1969 Promotion zum Dr. phil., tätig 1969 bis 1973 als Stadtarchivar wie als Leiter der Städtischen Sammlungen in Biberach; von 1973 bis zur Pensionierung 2005 als Kreisarchivdirektor und seit 1986 Leiter des Kreisfreilichtmuseums Kürnbach, langjähriges Vorstandsmitglied der GfH. Zahlreicher Auszeichnungen wie die Ritterwürde des päpstlichen Sylvesterordens, das Bundesverdienstkreuz und die Heimatmedaille des Landes Baden-Württemberg.

Erath, Josef, Mettenberg. Geboren 1936. War bis 1999 Lehrer und beschäftigt sich im Ruhestand vor allem mit heimatkundlichen, geschichtlichen und heimatgeschichtlichen Themen.

Herbst, Lutz Dietrich, Dr., Ummendorf. Geboren 1959 und aufgewachsen in Berlin und Biberach. Sonderschullehrer und promovierter Fachbeauftragter für Wasserbaugeschichte am Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart. Auszeichnungen: 2005 Extrapreis des württembergischen Kulturlandschaftspreises, 2005 Ehrenamtspreis des Landkreises Biberach, 2015 Preis für Heimatgeschichte der Gesellschaft Oberschwaben.

Maucher, Sabine, geboren 1955. Diplomarchivarin, als solche von 1980 bis 2010 im Kreisarchiv Biberach, davon 1980-1986 auch im Stadtarchiv Biberach. Seit 1995 im Museum zur Geschichte von Christen und Juden in Laupheim tätig, u.a. als Museumsbegleiterin. 2008 vom Landratsamt Biberach ins Stadtarchiv Laupheim abgeordnet, dort nach Pensionierung des bisherigen Amtsinhabers Durchsicht und Neuordnung der Bestände bis 2009.

Mayenberger, Charlotte, Bad Buchau. Geboren 1956 in Bad Buchau. Setzt sich als Heimatforscherin in zahlreichen Publikationen, Veranstaltungen und Aktivitäten für die Erinnerungskultur des jüdischen Erbes und die Heimatgeschichte in Bad Buchau ein. Trägerin des Bundesverdienstkreuzes und weiterer Auszeichnungen.

Merk, Wolfang, Biberach. Geboren 1950 in Bad Wurzach. Ehemaliger Vorstand der Raiffeisenbank Warthausen. Von 2010 bis 2019 Leiter der Interessengemeinschaft Heimatforschung in Biberach (IGH).

Ottenbacher, Viia,  Dipl. Bibl., geb. 1940 in Tallinn, Estland. Studierte am Vassar College, Poughkeepsie, NY, 1962 Bachelor of Arts. Aufnahme in die US-amerikanische akademische Ehrengesellschaft Phi Beta Kappa. 1963 Master of Arts in Germanistik in Middlebury, Vermont und als Fulbright Stipendiatin in Mainz. 1964 Master of Library Science an der Columbia Universität, NY. Arbeitete an der Widener Library der Harvard Universität, Cambridge, Mass. Seit 1972 Bibliothekarin im Wieland-Archiv Biberach, von 1984 bis 2005 Leiterin des Wieland-Museums und Wieland-Archivs Biberach. Seit 2013 im Beirat der Wieland-Gesellschaft e.V.

Riotte, Andrea, Dr., Biberach. Geboren 1960 in Biberach. Studium der Geschichte und Kunstgeschichte in Tübingen, abgeschlossen mit dem Magistergrad. Promotion mit einer Arbeit zur Biberacher Parität, die mit dem Franz Ludwig Baumann-Preis der Gesellschaft Oberschwaben ausgezeichnet wurde. Mitglied im Wieland-Wissenschaftsrat der Wieland-Stiftung Biberach. Mitarbeit an dem beim Wieland-Forschungszentrum Oßmannstedt angesiedelten Editionsprojekt „Wielands amtliche Schriften“.

Sägmüller, Paul, Bergatreute. Industriemeister Chemie in Rente. Befasst sich seit vielen Jahren mit Heimatkunde mit weitesten Sinn und hat zahlreiche Bücher zu Oberschwaben veröffentlicht.

Schlegel, Franz, Biberach. Geboren 1954 in Biberach. Lehrer und Musiker. Engagiert sich ehrenamtlich für die Biberacher Musikkultur und ist Justin-Heinrich-Knecht-Kenner. Erhielt 2018 die Bürgerurkunde der Stadt Biberach.

Seifert, Karl, Baltringen. Geboren 1945. Kriminalbeamter a.D. Befasst sich mit familien- und heimatkundlichen Forschungen.