BC-Hefte der GfH: Heimatkundliche Blätter für den Kreis Biberach

Die Heimatkundlichen Blätter werden von der Gesellschaft für Heimatpflege in Stadt und Landkreis Biberach e.V. herausgegeben und erscheinen zweimal im Jahr.

Die Auflage beträgt 1.300 Exemplare.

Neben den Mitgliedern der Gesellschaft erhalten die Verwaltungsleitungen und Archive des Landkreises und die Geschichts- und Kulturvereinigungen in der Region die Hefte.

Außerdem werden sie über den Buchhandel angeboten.

Bestellt werden kann das Abonnement über die Biberacher Verlagsdruckerei unter https://bvd.de/wp/produkt/bc-jahresabo/. Preis beim Bezug im Abonnement € 14,00 je Jahrgang, Einzelheft € 8,00 jeweils incl. MwSt., zuzüglich Versandkosten. Sonderhefte sind im Abonnement nicht enthalten. Sammelordner sind beim Buchhandel oder über die Biberacher Verlagsdruckerei erhältlich, Preis € 7,00.

Für Mitglieder der Gesellschaft für Heimatpflege ist der Bezugspreis im Mitgliedsbeitrag enthalten.

Redaktion: Andrea Rexer, 88400 Biberach Ehingerstraße 16, Tel. 07351/72186, E-Mail andrearexer@gmx.de. Herstellung und Verlag: Biberacher Verlagsdruckerei GmbH & Co. KG, 88400 Biberach, Leipzigstraße 26, Tel. 07351/345-0

Für unverlangt eingesandte Manuskripte und sonstige Unterlagen wird keine Garantie übernommen. Nachdruck und andere Vervielfältigungen – auch auszugsweise – nur mit Genehmigung der Redaktion. Für den Inhalt des Beitrags und die Bildrechte ist der Autor oder die Autorin verantwortlich.

Inhalt des aktuellen Heftes 2/2020

  • Andrea Rexer, Biberach: Intro
  • Winfried Aßfalg, Riedlingen: Im Spiegel der „Riedlinger Zeitung“ – Die „Spanische Grippe“ 1918/1919
  • Karl Seifert, Baltringen: Bauernkrieg in Oberschwaben – Bewaffnung, Entwaffnung und Wiederbewaffnung
  • Nicola Veith, Frankfurt am Main: Aus Schwaben in die Sierra Morena – Biberach als Zentrum der Auswandererwerbung
  • Otto Minsch, Bad Schussenried: Der spannende Start der VHS Bad Schussenried
  • Daniel Orb, Biberach: Die Weckerlinie – Ein modernes Alarmierungssystem wird in Biberach eingerichtet
  • Horst Gutermann, Biberach: Faszinierende Vielfalt – Biberacher Haustüren
  • Wolfgang Merk, Biberach: Verschiedene Formen der Huldigungen in Oberschwaben
  • Sabine Maucher: Flachexponate im Museum – Das Archiv der Reichsfreiherren von Welden
  • Paul Sägmüller, Bergatreute: Aberglaube in Oberschwaben – Konrad und Hans, zwei Hexenmänner
  • Buchbesprechungen
  • Andrea Rexer, Biberach: Hugo Rupf – ein Vermächtnis für seine Heimatstadt Biberach
  • Nachrufe: Werner F. Allmann und Marianne Sikora-Schoek
  • Angabe zu den Autoren