BC-Hefte der GfH: Heimatkundliche Blätter für den Kreis Biberach

Die Heimatkundlichen Blätter werden von der Gesellschaft für Heimatpflege in Stadt und Landkreis Biberach e.V. herausgegeben und erscheinen zweimal im Jahr.

Die Auflage beträgt 1.300 Exemplare.

Neben den Mitgliedern der Gesellschaft erhalten die Verwaltungsleitungen und Archive des Landkreises und die Geschichts- und Kulturvereinigungen in der Region die Hefte.

Außerdem werden sie über den Buchhandel angeboten.

Bestellt werden kann das Abonnement über die Biberacher Verlagsdruckerei unter https://bvd.de/wp/produkt/bc-jahresabo/. Preis beim Bezug im Abonnement € 14,00 je Jahrgang, Einzelheft € 8,00 jeweils incl. MwSt., zuzüglich Versandkosten. Sonderhefte sind im Abonnement nicht enthalten. Sammelordner sind beim Buchhandel oder über die Biberacher Verlagsdruckerei erhältlich, Preis € 7,00.

Für Mitglieder der Gesellschaft für Heimatpflege ist der Bezugspreis im Mitgliedsbeitrag enthalten.

Redaktion: Andrea Rexer, 88400 Biberach Ehingerstraße 16, Tel. 07351/72186, E-Mail andrearexer@gmx.de. Herstellung und Verlag: Biberacher Verlagsdruckerei GmbH & Co. KG, 88400 Biberach, Leipzigstraße 26, Tel. 07351/345-0

Für unverlangt eingesandte Manuskripte und sonstige Unterlagen wird keine Garantie übernommen. Nachdruck und andere Vervielfältigungen – auch auszugsweise – nur mit Genehmigung der Redaktion. Für den Inhalt des Beitrags und die Bildrechte ist der Autor oder die Autorin verantwortlich.

Inhalt des aktuellen Heftes 2/2019 der Heimatkundlichen Blätter

  • Dr. Otmar Weigele, Biberach: Heimatpflege – ein verstaubt geglaubtes Tun wird neu aufpoliert. Wendejahr 2018?
  • Winfried Aßfalg, Riedlingen: Über meinen Werdegang als Heimatforscher und Kunstbegeisterter
  • Dr. Uwe Degreif, Biberach: Warum kommt Angela Merkel (noch) nicht auf eine Briefmarke? An Corinna Dintheer liegt es nicht
  • Franz Schlegel, Biberach: Christoph von Schmid: „Die Kinder bey der Krippe“ Eine lokale Spurensuche
  • Michael Niemetz, Laupheim: „Wenn ihr euch lieben könntet, ihr Menschen …!“ Der Laupheimer Schriftsteller Siegfried Einstein (1919-1983)
  • Frank Hevert, Laupheim: Die Bürgerpost in Laupheim. Ein Denkmal bürgerlichen Gemeinsinns
  • Wolfgang Merk, Biberach: Biberacher Akten zur Erbhuldigungen 1806. Neue Quellen nicht nur für Familienforscher
  • Karl Seifert, Baltringen: Hinrichtungen – früher ein Volksspektakel? Todesstrafen in der frühen Neuzeit in Oberschwaben und deren einsetzende Humanisierung
  • Horst Gutermann, Biberach: Dr. Christian Palmer – Arzt und Menschenfreund
  • Falko Domdey, Ummendorf: Die Historie der Apotheken in Biberach an der Riß
  • Dr. Kerstin Bönsch und Bettina Beck, Wieland-Archiv Biberach: Wieland und das Märchen
  • Christa Lauber, Biberach: „Friede seiner Asche“
  • Paul Sägmüller, Bergatreute: Aberglaube in Oberschwaben: Vorsicht Schrättele
  • Winfried Aßfalg von Ministerpräsident Kretschmann zum Professor ernannt
  • Angaben zu den Autoren